Anti Sleep Alarm

Empfehlungen für Lastwagenfahrer | Tipps gegen den Sekundenschlaf | Pro und Contra von Kaffee

Empfehlungen für Lastwagenfahrer für mehr Vitalität und Wohlbefinden und gegen Müdigkeit, Kraftlosigkeit und Leistungseinbrüchen.

  • bewusste Pausen: nutzen Sie die Lenkzeitpausen gezielt zum Erholen und regenerieren. Nehmen Sie sich doch mal 10 Minuten Zeit, um Entspannungsübungen oder Bewegungsübungen zu machen.
  • kräftiges Gähnen: ist eine wirkungsvolle Methode sich zu entspannen. Auch wenn Sie nicht müde sind. Die Sauerstoffzufuhr wird erhöht und das hat zur folge, das sich die Konzentration erhöht.
  • laut Lachen: hier werden Endorphine freigesetzt. Endorphine sind Glückshormone, die der Körper ausschüttet, so den Stress abbaut und ein gutes Gefühl erzeugt. Hören Sie doch mal ein witziges Hörbuch oder versuchen Sie es mit Comedy CDs.
  • richtige Ernährung: für die nötige Erholung und einen gesunden Schlaf ist die Ernährung sehr wichtig. Statt einer kräftigen Mahlzeit kurz vor dem Erholungsschlaf sollten leichte und nicht schwere Speisen zu sich genommen werden. Oder mehrere über den Tag verteilt. Mit vollen Magen schläft es sich unruhig.
  • richtige Temperatur: großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Fahrers hat das Klima im LKW. Die Temperatur sollte zwischen 18 und 23 Grad betragen. Zu hohe Temperaturen im Auto können wie zu viel Alkohol im Blut wirken. Reaktionsgeschwindigkeit, Auffassungsgabe und Urteilsfähigkeit lassen nach und somit steigt das Unfallrisiko.
  • richtige Sitzposition: Entscheidend für die Fahrsicherheit ist die richtige Sitzposition. Der beste Autositz taugt nichts, wenn er falsch eingestellt ist. Die richtige Sitzposition ist eine Grundvoraussetzung für ermüdungs- und stressfreies Fahren. Wenn es um rückenschonendes, entspanntes und sicheres Fahren geht, ist der richtige Sitz unabdingbar.

Tipps gegen den Sekundenschlaf und Informationen für den Alltag

Der Sekundenschlaf dauert eine Sekunde bis fünf Sekunden, das entspricht bei Tempo 100 einer nicht zu kontrollierten Strecke von 27 bis 140 Metern.
Um den Sekundenschlaf (laut Experten passiert jeder 3 bis 4 Verkehrsunfall aufgrund von Übermüdung/Sekundenschlaf ) zu vermeiden, haben wir für Sie folgende Tipps aufgelistet:

  1. Kein Alkohol oder sonstige Substanzen am Vortag
  2. Nur fit und ausgeschlafen ans Steuer setzen
  3. Sitz und Kopfstützen passend einstellen
  4. Regelmäßig lüften und auf die Innentemperatur achten (18-23 Grad)
  5. Lenkzeiten einhalten
  6. Abwechslung wie Musik oder Hörbuch hilft
  7. Keine schweren Mahlzeiten zu sich nehmen sondern leichte Kost essen
  8. Viel Wasser oder Saftschorlen trinken, zuviel Kaffee vermeiden
  9. Bequeme, locker sitzende Kleidung

Auf folgende Zeichen ist unbedingt zu achten:

  1. Brennen in den Augen, schmerzende Augen
  2. kein normales Sehen mehr möglich (verschwommen)
  3. Schwere, bleierne und herabsinkende Augenlider
  4. Fortdauerndes Gähnen
  5. Übereilte Lenkbewegungen
  6. Abkommen von der Fahrbahn.

Wenn Sie eines dieser Alarmzeichen bemerken, gefährdet Sie sich und andere. Dann hilft nur noch eines: runter von der Straße und denn nächst möglichen Rastplatz aufsuchen, anhalten und durch gezielte Übungen den Körper wieder aktivieren. Hilft das auch nicht weiter gibt es nur noch ein Mittel: Ab in die Koje und sich für 30 Minuten hinlegen.

Pro und Contra von Kaffee

Wer kennt das nicht. Müde und schlapp auf der Autobahn. Erst mal eine schöne Tasse Kaffee. "Da werde ich doch wieder fit". Aber was passiert wirklich nach dem Genuss von Kaffee? Klar sind Sie nach einer Tasse Kaffee munterer als vorher. Aber was passiert da genau im Körper? Was ist mit der These "Aktion, Reaktion"?

Erstwirkung von Kaffee (Aktion)

Das Koffein regt das zentrale Nervensystem an und setz im Körper eine Reihe von verschiedenen Reaktionen in Gang. Durch das Koffein im Kaffee wird der Puls beschleunigt, die Durchblutung der Organe verbessert sich und die Körperwärme steigt. Die Aufmerksamkeit und die Wachheit nimmt zu. Die Verdauung wird beschleunigt. Es stellt sich ein Gefühl der Zufriedenheit ein. Auch Hunger, Durst, Müdigkeit werden durch Kaffee vertrieben. Mit Koffein können wir unseren Körper überlisten und so einem Wohlbefindenszustand vorgaukeln.

Nachwirkung von Kaffee (Reaktion)

Koffein besitzt auch negative Wirkungen, allerdings erst nach mehreren Tassen. Es kommt dann zu Zittrigkeit, Herzklopfen, Bluthochdruck, unter Umständen auch zu Angstzuständen.
Wenn das Koffein aufhört zu wirken kommt es zu diesen Symptomen. Eine gähnende Schläfrigkeit stellt sich ein. Die Reizschwelle fällt herab, die Frustration steigt, die Sinne stumpfen ab und die Trägheit des Körpers nimmt zu. Die Körperwärme fällt ab, die Hände und Füße werden kalt. Man fängt an zu Frösteln. Die Verdauung wird schwieriger und man kommt nach dem Schlafen schlechter aus dem Bett. Um diese Symptome zu bekämpfen hilft nur mehr Kaffee. Und das ganze beginnt von vorne.

Gewiss, die Tasse Kaffee am Morgen ist schon was besonderes. Sie belebt Geist und Körper, macht uns fit für die Aufgaben, die der Tag uns bringt. Aber mehr als 3 Tassen bewirken das Gegenteil.

Es gibt sicher bessere Alternativen als Kaffee zum vertreiben der Müdigkeit. Hier stellen wir Ihnen einige vor.

 

Quelle: http://www.deutsches-transportgewerbe.de/fit_am_steuer.html

100% Zufriedenheitsgarantie. 90 Tage selber testen!

Wir gewähren Ihnen das Recht, den Stopsleep während der ersten 90 Tage nach dessen Erwerb ohne Angabe von Gründen zurück zu geben.